top of page

MeTime

So langsam bekomme ich wieder Oberwasser. Ich kann wieder atmen und sogar mal alleine vor die Tür und etwas nur für mich machen. Als nächstes steht ein Wochenende alleine nur mit mir an. Warum? Und was ist mit den Kindern? Stillst du nicht noch? Ja, ich gebe es zu. Ich bin nicht die Vollblutmama, die nur glücklich ist, wenn sie bei ihren Kindern ist. Wie die liebe Silke von @familienleben.ruhr so schön geschrieben hat "Ich bin nicht die Mama von", sondern ich bin Katrin. Ein Individuum. Ich liebe laute Rockmusik, tanzen zu gehen (ja, auch gerne alleine), zu nähen, Sport zu treiben, mich schick zu machen und schaue jeden Tag etwas über meinen Tellerrand und könnte Monate lang nur Bücher lesen (wahlweise hören). Und dann....ja dann bin ich noch Mama von zwei wundervollen Kindern. Die sich gegenseitig lieben als hätte es die eine nie ohne den anderen gegeben. Dafür bin ich unfassbar dankbar. Jetzt war ich fast 8 Monate nur für die Kinder da und habe funktioniert, damit es allen gut geht. Nur ist es ein Trugschluss, dass ich anderen gut tun kann, wenn es mir selbst nicht gut geht. Ich sage meinen Mamas so gerne "Nur wenn es der Mama gut geht, geht's den Babys gut." Und was mache ich bei mir? Tja, manchmal braucht es etwas Zeit bis es auch bei einem selbst ankommt und viel Reflexion. Ich sehe zusehends, dass meine Tochter anfängt auf mich acht zu geben, weil sie mich so oft weinen sieht, die auf ihre Bedürfnisse verzichtet, damit meine befriedigt werden, die nicht mehr woanders schlafen kann, weil sie auf mich aufpasst und keinen sicheren Backround hat, um sich frei und glücklich in eine andere Umgebung zu begeben. Ich sehe all das. Was ich dagegen tun kann?


Endlich für mich da zu sein! #Selbstfürsorge Das größte Geschenk, was ich meinen Kindern machen kann ist, mich selbst glücklich zu machen. Denn das kann niemand anderes außer ich. Und das tue ich jetzt. Jeden Tag ein bisschen...und manchmal darf es auch mal ein bisschen mehr sein. #momoftwo #alltagsheldin #durchatmen #selfcare #ruhrpottmama #bedürfnissestillen #memyselfandi #stillberaterin #trageberaterin #abhalten #windelfrei #hochsensibelmamasein #gefühlsstark #mumlife #selbstliebe

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page